Mindmaps
Gute2 > Mindmaps

Mindmaps

Mindmaps sind hierarchische Informations-Sammlungen, die jedoch auch Querverweise enthalten können. Man kann sie sowohl von Hand als auch (etwas komfortabler) am PC erstellen.

Ich empfehle für Mindmaps am PC das Programm FreeMind, das in Java geschrieben und kostenfrei verfügbar ist (Lizenz: GNU GPL).

Zur Planung

Ich kann FreeMind zur mittel- und langfristigen Planung von Unterricht nur empfehlen, da man damit sehr flexibel arbeiten kann:
  • Veränderungen können rückstandsfrei durchgeführt werden.
  • Unterbäume können auf Tastendruck zusammengefaltet werden und verschwinden so aus dem Blickfeld.
  • Hyperlinks können direkt im Mindmap gespeichert und von dort aus auch aufgerufen werden.
  • Kleine Symbole an den Einträgen erleichtern die Orientierung in der Mindmap.
  • u.v.m.

Im Unterricht

Mindmaps können auch im Unterricht gewinnbringend eingesetzt werden, um einen Überblick über den behandelten Stoff zu geben oder um ein komlexes Problemfeld zu erkunden.

Als Unterrichtsgegenstand

In der 6. Jahrgangsstufe des bayerischen Gymnasiums wird im Fach Natur und Technik, Schwerpunkt Informatik, der Themenbereich »Hierarchische Informationsstrukturen« behandelt. Darunter kann man natürlich auch Mindmaps ohne Querverbindungen subsumieren und als eine Anwendung behandeln.